Login Form

Silverrudder 2018

Bernd Petrick siegt beim „Silverrudder“ 2018 in der Klasse bis 40 Fuss   Platz 1

 

Die Regatta Silverrudder bedeutet, dass Einhand rund Fünen gesegelt wird. Das sind stolze 134 Seemeilen Nonstop.

Im normalem Segelalltag ist so etwas schon eine Kampf gegen Müdigkeit und verlangt volle Konzentration. Es sollen die Segel richtig stehen. Navigation und andere Teilnehmer verlangen Aufmerksamkeit.

So hatten nach der Silver-Flautenregatta 2017, in diesem Jahr  450 Teilnehmer gemeldet.

Nachdem die Wetterprognosen, nichts Gutes ahnen ließen, sind viele Segler erst gar nicht angereist. Trotz Startverschiebung gingen nur 139 der gemeldeten 450 Boote an den Start.

Wer die „Yacht“ Nr.22 Seite 44-54 ansieht, kann eigentlich nicht verstehen, dass diese Regatta, welche für Jedermann veranstaltet wird, überhaupt gestartet wurde. Wind bis zu 45 kn.

Unzählige schwierige Passagen wie Flachs, Strom und Brückenpfeiler, stellten höchste Anforderungen an die Skipper. Hinzu kam noch das Gedränge am Start. Von den 139 gestarteten Booten kamen gerade einmal 53 in die Wertung. Es gab bereits kurz nach dem Start einige heftige Kollisionen. Dann zerfetzten etliche Segel, es brachen Masten, aber diverse erfahrene Regattateilnehmer parkten ihre Yachten auch auf den Flachs im kleinen Belt.

Bernd, Du hast unseren Verein großartig vertreten. Du kannst stolz auf deine Leistung sein,

wir sind es auch.

Dieter Eilers 

 

 

Wer ist online

Aktuell sind 104 Gäste und keine Mitglieder online

Nächste Termine